Allgemeine WBG Eisenach eG

Stregdaer Allee 44 A
99817 Eisenach

Auf rund 66 Jahre Erfahrung kann die Allgemeine Wohnungsbaugenossenschaft "Eisenach" eG blicken. Sie bietet ihren 3.107 Mitglieder, die über 42.000 Geschäftsanteile besitzen, ein Umfangreiches Wohnungsangebot in Eisenach sowie den Nachbarstädten Creuzburg, Ifta, Creuzburg und Mihla. Je nach lebenssituation kann man sich für Single oder Mehrzimmmerwohnungen entscheiden. Aber auch Senioren Wohnungen befinden im Bestand. Derzeit verwalten 2 hauptamtlichen Vorstände und insgesamt 31 Mitarbeiter die Genossenschaft, mit einer Bilanzsumme von 83 Millionen Euro, zählt Sie noch zu den mittelgroßen regionalen Wohnungsgenossenschaften.

 

Die Altersstruktur der Einwohner in Eisenach erklärt die anhaltend große Nachfrage nach Wohnungen ohne Barrieren und mit Betreuungsangeboten. Jeder dritte Einwohner der Stadt ist älter als 65 Jahre. Einer großen Anzahl Älterer steht ein relativ geringer Teil junger, im Arbeitsprozess befindlicher Bewohner gegenüber. Trotz steigender Geburtenzahlen in Eisenach sind Familien mit Kindern rar. Zukünftig wird der Anteil älterer Bewohner weiter zunehmen.
Die Geschäftsleitung der AWG «Eisenach» eG begegnet dieser Entwicklung durch Wohnungsangebote für alle Generationen und dem Angebot sozialer Dienstleistungen für unsere Mitglieder. So wird das Projekt «Grüne Höfe» in der Ernst-Thälmann-Straße sowie der geplante Neubau Alleenhof 3 einen Teil des genossenschaftlichen Bedarfs decken.

Auch in Zukunft werden  die Chancen und Möglichkeiten davon abhängen, dass die  Genossenschaft ihr positives Image bewahrt und versttärkt. Durch eine ausgewogene langfristige Finanzierung unserer Wohnimmobilien wird eine stabile Unternehmensfinanzierung gesichert. Die stetig steigenden regulatorischen Anforderungen an die Sanierung unserer Häuser insbesondere im energetischen Bereich haben entscheidenden Einfluss auf die Investitionstätigkeit der AWG «Eisenach» eG. Nur wenn die Maßnahmen nach den aktuellen gesetzlichen Rahmenbedingungen für uns wirtschaftlich vertretbar sind, werden sie umzusetzen sein. Zukünftige Erhöhungen der Nutzungsgebühren werden erforderlich, um unsere Investitionen refinanzieren zu können.

vgwort
Rufnummer
(03691) 8213-0