AWG Apoldaer WBG eG

Parkstr. 2
99510 Apolda


Gute und preiswerten Wohnraum ihren Mitgliedern zur Verfügung zu stellen ist die Kernaufgabe, der im Jahr 1954 gegründeten Apoldaer Wohnungsbaugenossenschaft eG. Rund 1700 Mitglieder sind an der Genossenschaft beteiligt, die Bilanzsummer beläuft sich 39 Millionen Euro.

Die Genossenschaft hat in ihrem überwiegend jungen Wohnungsbestand viele Wohnungen die in den 60ern Jahren errichtet worden sind. Fast alle Wohnungen wurden zwischenzeitlich renoviert. Nahezu alle Wohnungen verfügen über moderne 2-Rohr-Heizungen, moderne Fenster und eine zeitgemäße Gegensprechanlage. Bei vielen Objekten sind die Außenanlagen, Fassaden und Dächer neu gestaltet worden.

Wer in eine Wohnungsgenossenschaft einziehen will benötigt Geschäftsanteile. Für eine 2 Raum Wohnungen müssen dafür zur Zeit 975 Euro aufgewendet werden. Auf Wunsch kann man aber schon ab einen Pflichtanteil in Höhe von 320 Euro den Wohnraum nutzen. Die weiteren Anteile können über eine Zinsfreie Ratenvereinbarung getilgt werden. Maklerkosten oder Courtage Zahlungen müssen nicht entrichtet werden.

Die Genossenschaft plant langfristig und bietet den Mitgliedern ein dauerhaftes, sicheres zuhause an. Jedes Mitglied bestimmt, wie sich die Genossenschaft weiterentwickeln wird, durch den demokratischen Aufbau kann jedes Mitglieds auch mitbestimmen, so bleibt der genossenschaftliche Gedanken erhalten und wird gefördert. Der Bevölkerungsrückgang und der damit verbundene strukturell bedingte Wohnungsleerstand wirken sich negativ auf die Ertragslage aus.

Sämtliche Einnahmen fließen in das genossenschaftliche Vermögen. Aus den Gewinnen finanziert man Modernisierungen und Instandhaltungsmaßnahmen und garantieren damit den Werterhalt der Immobilien. Auch in Zukunft wird angestrebt, diese erfolgreiche Entwicklung der Genossenschaft fortzusetzen und weiterhin in die Sanierung der Objekte und die Modernisierung der Außenanlagen zu investieren.

vgwort
Rufnummer
(03644) 5426-0

51.025, 11.5253