Bauhütte Heidelberg Baugenossenschaft e.G.

Schillerstr. 26/1
69115 Heidelberg


Seit ihrer Gründung 1949 ist Bauhütte Heidelberg als verlässlicher Bauträger bekannt. Seit ihrer Gründung hat 160 Eigentumswohnungen und 220 Eigenheime realisiert. Insgesamt verwaltet die Genossenschaft 1491 Wohnungen. 764 Garagen und 14 Gewerbeeinheiten. Rund 1760 haben den Weg zur Genossenschaft schon gefunden. Die Genossenschaft baut für die Zukunft, wenn Wohnraum benötigt wird, reagiert sie mit Bauprojekten um einer breiten Bevölkerungsgruppe Wohnungen zu fairen Preisen anbieten zu können.
 

 

 

Wer Mitglied der Bauhütte Heidelberg werden will,will, muss seinen Beitritt in die Genossenschaft beantragen, mindestens einen Geschäftsanteil erwerben und ein Eintrittsgeld entrichten. Wer eine Wohnung anmieten möchte, möchte, muss je nach Wohnungsgröße weitere Geschäftsanteile erwerben.
 
Auch bei der Wohnungsgenossenschaft Bauhütte Heidelberg erwirbt das Mitglied Geschäftsanteile und wird Miteigentümer. Der Geschäftsanteil garantiert ein lebenslanges Nutzungsrecht an einer Wohnung. Das Wohnen in einer Genossenschaft ist deshalb so sicher wie Eigentum, aber genauso flexibel wie eine Mietwohnung. Jedes Mitglied ein persönliches Stimmrecht und kann so an Entscheidungen der Genossenschaften  mitwirken.

Auf gesellschaftliche Herausforderungen, wie zum Beispiel die geflüchteten Menschen und den demografischen Wandel, antworten man mit Wohnmodellen, die Vielfalt und Gemeinschaft fördern. Dazu lädt die Genossenschaft alle ein, ob beim Sport, in geselliger Runde oder in Mietergremien. Gute Nachbarschaft kann mna nur gemeinsam auf die Beine stellen.

Aufgrund der starken Wohnungsnachfrage in Heidelberg kann man alle freien Wohnungen schnell wider vermieten. In Zukunft wird eine Netto Eingangsmiete von mindestens 12,00 Euro notwendig sein um kostendeckend arbeiten zu können. Die Mietpreise liegen damit unter den Obergrenzen des Mietspiegels. So wird man auch in Zukunft bezahlbaren Wohnraum anbieten können.

vgwort
Rufnummer
(06221) 67207-00