Beamten-Wohnungs-Baugenossenschaft eG

Kaiserstr. 46
40479 Düsseldorf

Die BWB Beamten-Wohnungs-Baugenossenschaft eG gehört zu den großen Düsseldorfer Wohnungsanbietern. Sie wurde im Jahr 1898 gegründet um der wachsenden Zahl von Beamten aus den mittleren und unteren Ebenen, für die keine Dienstwohnungen zur Verfügung gestellt worden, Wohnraum zur Verfügung zu stellen. Heute zählt die Wohnbaugenossenschaft 7300 Mitglieder und hat einen Wohnungsbestand von rund 3000 Wohnungen aufgebaut.

Die Wohnungen liegen in Düsseldorf. Für nahezu jede Lebenssituation gibt es geeigneten Wohnraum. So leben in den Wohnungen heute, Menschen mit körperlichen Einschränkungen, Berufseinsteiger, alleinerziehende, junge Familien und kinderreiche Großfamilien. Es gibt Wohnanlagen und Betreuungseinrichtungen für ältere Menschen. Die Genossenschaft wächst auch heute, da viele Menschen die Vorzüge der genossenschaftlichen Wohnidee für sich erkennen. Baugenossenschaften arbeiten nicht nach dem Gewinnmaximierungsprinzip, sondern verpflichten sich preiswerten Wohnraum ihren Mitgliedern zur Verfügung zu stellen. So wurde im Jahr 2018 keine Mieterhöhung durchgeführt. Das Nutzungsentgelt liegt durchschnittlich bei 5,24 Euro/m² und damit deutlich unter den Durchschnittsmieten von Düsseldorf.

Damit auch in Zukunft ein attraktives Wohnungsangebot bereitgestellt werden kann, werden umfangreiche Sanierungsmaßnahmen und Neubaumaßnahmen durchgeführt. Die Gesamtinvestitionen für Instandhaltung und Modernisierungsmaßnahmen betrugen 7.7 Millionen Euro. Die Genossenschaft beteiligt sich darüber hinaus an mehreren Großprojekten. So entsteht in Rath ein wegweisendes Mehrgenrationen Quartier auf einem Areal von 6500 m². Weitere große Projekte entstehen in Düsselorf-Derendorf auf den Schlösser-Arealen 1 und 2. Trotz dieser Maßnahmen konnte 2018 ein Jahresüberschuss von 921 Tausend Euro erwirtschaftet werden. Derzeit stehen die Zinsen historisch niedrig, die Genossenschaft wird durch ein Darlehensmanagement auf Erhöhung reagieren können. So erfolgt die zukünftige Refinanzierung zu niedrigeren Zinsen als heute. Auf Finanzderivate wird man auch in Zukunft verzichten.

vgwort
Rufnummer
(0211) 4975-0

51.231749, 6.780507