Berlin Brandenburgische WBG e.G.

Mehrower Allee 53A
12687 Berlin

Die Berliner brandenburgische Wohnungsbaugenossenschaft eG wurde 1892 gegründet. Bei einer Bilanzsumme von 144 Millionen besitzt die Genossenschaft heute 3362 Wohnungen im Stadtbezirk Berlin Marzahn, weitere 123 Wohnungen befinden sich im Stadtteil Oranienburg dazu kommen noch 21 Gewerbeeinheiten. Für Wohnungssuchende werden Wohnungsgenossenschaften immer attraktive. Sie bieten Sicherheit und wahren die Interessen der Mitglieder, die ein lebenslanges Wohnrecht haben und über Stimmrecht und Mitspracherechte haben.

Wer Mitglied werden will, stellt einen Antrag und muss auf Aufnahme 6 Geschäftsanteile á 25,00 EUR erwerben. Je nach Wohnungsgröße müssen weitere Anteile erworben werden.

Da das Angebot nach preiswerten Wohnungen sich immer weiter verknappt, wird die Nachfrage nach Wohnungen in Marzahn / Hellersdorf auch in Zukunft steigen. Die Geschäftstätigkeit der Genossenschaft wird sich auch weiterhin auf die Vermietung von Wohnungen konzentrieren. Die Ertragslage wird maßgeblich durch die erzielten Mieterlöse unter Abzug der Erlösschmälerung für Leerstand sowie den Zins- und Instandsetzungsaufwand bestimmt. Auch in Zukunft werden leichte Steigerungen bei den Umsätzen erwartet.

Die Berliner brandenburgische Wohnungsbaugenossenschaft eG ist stabil und finanziell gut aufgestellt. Die Sanierungsmaßnahmen des Bestandes und die Investitionen in Neubauten werden auch in Zukunft die Wettbewerbsfähigkeit der Genossenschaft sichern.

Unsere Genossenschaft ist wirtschaftlich stabil und finanziell gut aufgestellt. Investitionen in den vorhandenen Bestand – gepaart mit Neubauten - sichern die Wettbewerbsfähigkeit unserer Genossenschaft. Neubauten sind in Berlin - Biesdorf und in Oranienburg geplant. Für Aufwendungen im Bereich Instandhaltung werden 3.5 Millionen Euro eingeplant.

Damit das Wohnen auch Zukunft bezahlbar bleibt, wird die bestehende moderate Mietenpolitik weitergeführt.

vgwort
Rufnummer
(030) 93653-0