WBG Bad Kleinen eG

Steinstr. 36
23996 Bad Kleinen

Die Wohnungsbaugenossenschaft Bad Kleinen eG ist ein regionales Wohnungsunternehmen mit einer über 50-jährigen Tradition. In der Geschäftsstelle bietet die Genossenschaften bei Verfügbarkeit eine Auswahl an bezahlbaren und frisch renovierten Wohnungen an.

 

Der Güterbahnhof Bad Kleinen gewann in den 50er Jahren zunehmend an Bedeutung. Die Anzahl der Beschäftigten wuchs rasch, die Wohnungsversorgung war jedoch nicht zufriedenstellend. Die Aufbruchstimmung war enorm und nach dem Baubeginn im Sommer 1957 gab es einen starken Zulauf an Bewerbern.  Bis zum Mai 1969 waren 48 Mitglieder – zumeist Eisenbahner – zu sehr niedrigen Mieten mit modernen Wohnungen versorgt.

Daher wurde 1970 mit staatlicher Förderung ein weiteres Haus mit 21 Wohnungen in der Feldstraße für die Wohnungsbaugenossenschaft Bad Kleinen eG gebaut. Nach intensiven Bemühungen des Vorstands konnte 1973 der Bau eines weiteren Hauses mit 32 Wohnungen in der Steinstraße dem steten Nachfragedruck weiter entgegenwirken. Waren bisher nur Ofenheizungen vorhanden, verfügten die neuen Wohnungen nun erstmals über moderne Nachtspeicheröfen. Die Wohnungsnot in Bad Kleinen nahm in den 80er Jahren dramatische Formen an und so begann 1987 für die LPG der Bau von zwei großen Blöcken mit 60 Wohnungen in der Steinstraße, die im Wende-Herbst 1989 an die AWG übergeben wurden.

Die Anzahl der vermieteten Wohnungen ist somit auf 225 angestiegen. Nach dem Ende der DDR wurden die Trägerschaften für die Genossenschaft gelöst und es folgte im Jahr 1991 mit Beschluss einer neuen Satzung auch die Umbenennung in «Wohnungsbaugenossenschaft Bad Kleinen eG». Nach einigen Rückkäufen sind inzwischen wieder rund 220 Mitglieder Miteigentümer von 211 Wohnungen in der Feld- und Steinstraße. Durch umfangreiche Sanierungsmaßnahmen haben die Wohnungen seit 1991 ein ansprechendes Niveau, in dem sich alte und neue Mitglieder im Heimatort Bad Kleinen wohlfühlen können.

vgwort
Rufnummer
(038423) 493

53.7692, 11.4664