WBG Selbsthilfe e.G.

Manningastr. 4
26721 Emden

Auf fast 100 Jahre Geschichte blickt die Genossenschaft "Selbsthilfe EG" zurück. Das Modell der Selbsthilfe ist wie bei vielen anderen Genossenschaften nicht auf möglichst hohe Mieten und kurzfristige Gewinnaussichten gerichtet, sondern zielt darauf hin, dass die Mitglieder ein dauerhaftes Nutzungsrecht für den selbst bewirtschafteten Wohnraum haben.

 

Die Wohnung und Garagen werden ausschließlich von Mitgliedern der Genossenschaft vermietet. Das Wohnen in einer Genossenschaft ist deshalb so sicher wie Eigentum, aber genauso flexibel wie eine Mietwohnung.

Die Genossenschaft "Selbsthilfe EG" bewirtschaftet für ihre Mitglieder fast 1122 Wohnungen in 312 Häusern, davon sind 199 Häuser vor 1948 erstellt worden. Die Genossenschaft bewirtschaftet ein eigenes Verwaltungsgebäude und hat in ihrem Bestand noch eine Gästewohnung. Die durchschnittliche Wohnungsgröße beträgt 50,61 m². Die durchschnittliche Miete beträgt 4,50 € pro Quadratmeter.

Bei den Wohnungen die nicht vermietet worden sind, werden im Regelfall Instandhaltungsarbeiten und Renovierungsarbeiten durchgeführt. Für Instandhaltungsaufwendungen wurden 815.000 € ausgegeben, 20 Wohnungen wurden dabei modernisiert.

Die Genossenschaft hat einen Mitgliederbestand von 1928 Personen. Die "Selbsthilfe EG" selbst beschäftigt einen hauptamtlichen Vorstand und ein ehrenamtliches Vorstandsmitglied, darüber hinaus sind zwölf Arbeitnehmer angestellt. Das Gesamtvermögen beläuft sich auf knapp 22,6 Millionen €. Damit erzielte sie zuletzt einen Jahresüberschuss von 159.000 €. An die Genossen wird eine Dividende von insgesamt 20.000 € ausgeschüttet.

Auch in Zukunft will man den Wohnungsbestand erhalten und verbessern. Hierfür werden umfangreiche Investitionen geplant. Besonders Wohnungen, die nicht mehr zeitgemäß ausgestattet sind, sollen modernisiert werden.

vgwort
Rufnummer
(04921) 3952-0

53.3648, 7.19882