Wohnungsgenossenschaft Duisburg Hamborn eG

Pollerbruchstraße 56 – 58
7169 Duisburg

Im Mittelpunkt der Duisburg-Hamborn eG steht seit über 100 Jahren der Leitsatz "Miteinander Füreinander": Für Ihre 3.617 Mitglieder Ende 2018 verwaltet die Wohnungsgenossenschaft bei einer Bilanzsumme von 63.4 Millionen Euro 441 Häuser, 1984 Wohnungen, 11 gewerbliche Einheiten, 3 Gemeinschaftsräume, 737 Garagen/Tiefgarageneinstellplätze und 16 Kinderspielplätzen.

Wer Mitglied in einer Wohnungsgenossenschaft ist, hat viele Vorteile, anstatt eine Kaution zu hinterlegen, erwirbt das neue Mitglied drei Genossenschaftsanteile zu jeweils 260 Euro, dafür erwirbt das Mitglied ein lebenslanges Dauernutzungsrecht.

Da Genossenschaften nicht nach dem Gewinnmaximierungsprinzip arbeiten, liegt die durchschnittliche Miete bei 5,64 Euro/m² und so unter dem bundesweiten Mietdurchschnitt.

Damit die Wohnungen auch langfristig vermietet werden können, werden wie bereits in den vorangegangenen Jahren die Wohnungen auf einem hohen Niveau instandgesetzt und renoviert. Lediglich in Marxloh gibt Leerstände, die sich nur langfristig abbauen lassen.

Im letzten Jahr wurden weit über 3.700 T Euro für Instandhaltungen und Modernisierungskosten ausgegeben. Neben dem Ziel, den Wohnungsbestand durch gezielte Investitionen zu verbessern, wird man auch durch Einbindungen von Service- und Sozialleistungen das best ende Leistungsspektrum verbessern, so soll die langfristige Attraktivität der Duisburg-Hamborn eG erhöht werden.

Die  Duisburg-Hamborn eG arbeitet nach dem Kostendeckungsprinzip und weist einen Jahresüberschuss in Höhe von 1.302 T€ aus. Aus diesem Ergebnis kann die Genossenschaft eine Dividende in Höhe von 4 % an die Mitglieder ausschütten. Auch die Zukunft sieht optimistisch aus. Ein ausgewogener Wohnungsmix aus attraktiven Wohnungen lässt auch in Zukunft einen positiven Ertrag erwarten, sodass auch in Zukunft der Bestand erhalten und modernisiert werden kann

vgwort
Rufnummer
(0203) 55592-0

51.512605, 6.774175